Neue "Stacheldrahtkerze" - 15. Juni 2022

Stacheldrahtkerze Bild
Bildrechte: Pfarramt Höchstadt

Hier die neuesten "Stacheldrahtkerzen"-Informationen. Sie enthalten diesmal Fürbitten-Informationen aus den Bereichen Nicaragua, Türkei, Jemen, Nigeria, Demokratische Republik Kongo, Iran, Myanmar und Indien. Klicken Sie hier.

Die Stacheldrahtkerze auf unserem Altar erinnert an die weltweite Christenverfolgung und ruft zur Fürbitte auf. Der evangelische Ruhestandspfarrer Ernst Herbert (Neumarkt/Opf.) schreibt monatlich ein bis zwei "Stacheldrahtkerzen"-Informationen über aktuelle Diskriminierungen und Verfolgungen von Christen mit einem dazugehörigen Fürbitten-Vorschlag.
In vielen Kirchen und einigen christlichen Tagungsstätten stehen inzwischen „Stacheldrahtkerzen".
Seit über 10 Jahren brennt auch auf unserem Altar in der Christuskirche zu den Gottesdiensten eine "Stacheldrahtkerze". Wir in Höchstadt erhalten wie andere rund 1000 Gemeinden und Einzelpersonen die "Stacheldrahtkerzen"-Informationen zur Fürbitte.

An dieser Stelle können Sie auf die aktuelle Ausgabe und auf ältere Exemplare der Informationen zur "Stacheldrahtkerze" zurückgreifen:

Stacheldrahtkerze 15. Juni 2022

Stacheldrahtkerze 1. Juni 2022

Stacheldrahtkerze 15. Mai 2022

Stacheldrahtkerze 1. Mai 2022

Stacheldrahtkerze 15. April 2022

Stacheldrahtkerze 1. April 2022

Die Schriftenreihe "Analysen und Argumente" der Konrad-Adenauer-Stiftung behandelt in ihrer April 2014 - Ausgabe das Thema "Bedrängte Christen im Nahen Osten". Für alle, die mehr wissen wollen.

Rund 100 Millionen Christen werden derzeit in über 50 Ländern aufgrund ihres Glaubens verfolgt und benachteiligt. Wollen Sie mehr wissen? "Open Doors" informiert, aktiviert und hilft.