Wie ist das mit der Hoffnung?

Hoffnung von oben ?
Bildrechte: Evang.Pfarramt

Schön war´s: Gottesdienst im Grünen für Groß und Klein

Eine schön Tradition: An Himmelfahrt kommen die Gemeinden der Region zusammen und feiern unter dem freien Himmel.
In diesem Jahr laden die Lonnerstadter ein. Herzlichen Dank der Kirchengemeinde und dem TSV Lonnerstadt!

Himmelfahrt 2022
Bildrechte: Evang. Pfaramt

Glaube gibt Hoffnung

Himmelfahrtsgottesdienst  auf dem TSV-Sportplatz in Lonnerstadt

 

Zwei  „Himmelsschauer“  - gespielt vom Pfarrersehepaar  Angelika und Andreas Steinbauer-  diskutierten um den Hoffnungsschein vom Himmel.  Die Botschaft der Hoffnung  stand im Mittelpunkt des diesjährigen Rollenspieles beim Himmelfahrtsgottesdienst der südlichen Gemeinden vom Dekanat Bamberg. Dieses Jahr fand der Gottesdienst auf dem TSV Sportplatz  in Lonnerstadt statt. In die Diskussionen um die Hoffnung  mischten sich noch weitere Akteure ein:

 

Pfarrerin  Kathrin Seeliger mit der Erkenntnis, dass die Kinder Hoffnung geben,

Pfarrerin  Sibylle Stargalla, die die Mitmenschlichkeit als Grund für Hoffnung an sich betonte,

Pfarrer Eckard Mattke, der beim Hören der Musik die Hoffnung erkannte,

Pfarrer Klaus Eyselein, der von der Hoffnung aus Zusage der Taufe heraus erzählte.

Und Pfarrer Andreas Sauer, der auf den Glauben als Grundlage der Hoffnung auch über diese Welt hinaus hinwies.

Als Bühnenbild für das Anspiel und die Hoffnungsdeutungen fungierte ein Hoffnungsrahmen mit Tüchern in Regenbogenfarben. 

Pfarrer Sauer als Lonnerstadt  konnte in seiner  Ansprache  zahlreiche Gottesdienstbesucher aus den Gemeinden des südlichen Dekanats begrüßen. Es waren Christen aus Höchstadt Lonnerstadt, Mühlhausen, Wachenroth, Pommersfelden, Steppach, Limbach und  aus Hirschaid gekommen. Ein großer Dank galt dem Team des TSV Lonnerstadt für die Rundumorganisation.

Der große und imposante Posaunenchor, gebildet von Bläserinnen und  Bläsern aus den beteiligten Gemeinden und dirigiert von Frau Hack aus Lonnerstadt,  gestaltete den musikalisch beeindruckenden Rahmen für den Gottesdienst unter freiem Himmel. Nach dem Gottesdienst wurde zu Braten mit Klöße oder  Schnitzel mit Kartoffelsalat, sowie Kaffee und Kuchen  herzlich eingeladen.  Das herrliche Wetter –eigentlich waren Gewitter vorausgesagt und der abwechslungsreiche Ablauf des Gottesdienstes trugen dazu bei, dass sich alle Anwesenden an diesem Himmelfahrtsgottesdienst sichtlich wohlgefühlt haben.