Mediasch

Mit unseren Partnern in Mediasch (Siebenbürgen) verbindet uns vor allem das Projekt "Rumänienhilfe". Aber es finden auch über diese Aktion hinaus partnerschaftliche Begegnungen statt. Ein Arbeitskreis trifft sich in unregelmäßigen Abständen. Interessierte Mitarbeiter sind herzlich willkommen. Bitte wenden Sie sich an:

Irmgard Conrad, Tel. 7953
Heinz-Friedrich Kiel, Tel. 2515

 

2021 - Bericht des Diakonievereins für das Jahr 2020

Wie in jedem Jahr, so berichtet der Diakonieverein auch für das abgelaufene Jahr 2020. Hier ein Auszug aus dem "BERICHT ÜBER DIE TÄTIGKEIT DES EVANGELISCHEN DIAKONIEVEREINS e.V. MEDIASCH IM JAHR 2020":

In unserer Arbeit wollen wir uns als Richtlinie die Losung vor Augen halten: „Ein jeder sehe nicht auf das Seine, sondern auch auf das, was dem anderen dient” (Philipper 2,4). Ja, wir stehen im Dienst der Anderen, damit sie Liebe und Geborgenheit erfahren.   
Dank unserer Partner und Helfer ist es uns gegeben, die so dringend notwendige Arbeit zu tun. Der Verein verfügt über vier Einrichtungen: das Altenheim Hetzeldorf, die Küche Essen auf Rädern, die Sozialstation Samaritana und die Tischlerei. ...
Der Medikamentendienst ... besteht darin, dass Bedürftige in Krankheitsfällen und bei chronischer Erkrankung einen Teil der verschriebenen Medikamente abrechnen können … . Für den Medikamentendienst erhielten wir Spenden von den Kgm. Herrenberg und Höchstadt … .
Lebensmittelpakete wurden an 300 Senioren verteilt. Diese Spenden erhielten wir von der Kgm. Höchstadt, die leider nicht wie jedes Jahr bei der Austeilung dabei sein konnten. Die Pakete wurden von den Samaritanerinnen in diesem Jahr nach Hause gebracht. Die Kirchengemeinde Höchstadt hat monatlich auch für die Personalkosten gespendet. ...
Spenden sowie Pflegematerial erhielten wir von der Kgm Herrenberg, Verein der Siebenbürger Sachsen Salzburg, Fam. Grigori, Kgm. Höchstadt und Einzelpersonen die uns besucht haben. Vielen Dank allen Spendern. …

Im letzten Jahr hatten wir nur eine kleine Gruppe von der Rumänienhilfe Ried-Meißenheim zu Besuch, um die 30-jährige Partnerschaft zu feiern. Leider blieben andere Gäste, bedingt durch die Pandemie 2020 fern. Wir sind dankbar, das trotz allem die Verbindung mit unseren Partnern nicht ausgeblieben ist und sie uns auch weiter unterstützen konnten, und dafür sind wir allen sehr dankbar. …
Unser Dank gilt allen in gleichem Maße.

Februar 2021         Ursula Juga-Pintican
Vorsitzende des EDVM

 

2020 - Erntedank und Hilfsaktion in Corona-Zeiten

Auch wenn die für das Erntedankfest geplante Begegnung mit unseren Freunden und Partnern in Mediasch ausfallen musste, kam die Hilfe der evangelischen Kirchengemeinde Höchstadt bei den Menschen in Rumänien an. Von den Spendengeldern, die wir - nicht nur anlässlich unseres besonderen Konzertes "Sing' für Rumänien" - im Laufe des Jahres erhielten, konnten Nahrungsmittel für "Care-Pakete" (Tüten mit den wichtigsten Grundnahrungsmitteln) von Helfern des Diakonievereins gepackt werden. Angesichts der Corona-Situation entfiel die sonst praktizierte Verteilaktion, und die Tüten wurden den Menschen, die sie nötig hatten, von Mitarbeitern der Diakonie im Laufe der 2. Septemberhälfte in die Wohnung gebracht. Die Empfänger waren sehr froh und dankbar.

Ein großer und ganz herzlicher Dank geht an alle, die diese Aktion auch in diesem Jahr möglich gemacht haben.
Von den Spenden dieses Jahres konnten auch noch dringend benötigte Medikamente für das Altenheim in Hetzeldorf und die Transportkosten für eine größere Spende von Pflegeartikeln (10 Euro-Paletten voll!) bezahlt werden. Die Hilfe für die Nachtwache im Altenheim wird ebenfalls fortgesetzt.
Jede Spende für die Rumänienhilfe kommt sicher an. (Bilder in unserem Archiv.)

 

2020 - Christi Himmelfahrt

Unsere Freunde und Partner in Mediasch grüßen ganz herzlich zu Christi Himmelfahrt:

 

2020 - Chöre der Christuskirche singen und spielen für die Rumänienhilfe

-> Die Presse berichtet.

 

2019 - Hilfsfahrt zu Freunden

Die ansehnliche Spende, die im Mai 2019 beim Mitmach- und Mitess-Konzert "Sing' für Rumänien" zusammengekommen ist, bildet den Grundstock für unsere Hilfsfahrt im Herbst. Es werden wieder über 300 Lebensmittelpakete an die bedürftigsten Menschen im Bereich der Kirchengemeinde Mediasch verteilt, dazu Artikel, die vor allem der Arbeit im Altenheim Hetzeldorf zu Gute kommen. Das gegenwärtige Spendenaufkommen lässt auch die Fortsetzung der regelmäßigen Zahlungen für die Nachtwache im Altenheim für eine gewisse Zeit zu. Allen Spenderinnen und Spendern ganz herzlichen Dank für die Unterstützung dieser wichtigen Aufgaben!
Insbesondere das Altenheim in Hetzeldorf kann weiterhin ohne laufende Hilfe nicht überleben. Im aktuellen Jahresbericht des Diakonievereins heißt es: "Auf all diese Spenden sind wir angewiesen, da nur 5 Personen ihren Heimplatz zu 100% begleichen können, 13 haben ein Einkommen zwischen 45-55 % eines Heimplatzes, 9 Personen 27% und 3 Personen haben kein Einkommen."
Wie auch schon in den vergangenen Jahren haben wir wieder eine umfangreiche Lieferung von Pflegeartikeln vermittelt und transportiert.

 

Bildrechte: beim Autor

 

 

 

 

 

 

Die Fahrt nach Rumänien ist auch ein Zeichen der inzwischen 28-jährigen Partnerschaft zwischen der Kirchengemeinde Mediasch mit ihrem Diakonieverein und unserer Gemeinde. Deshalb reisen wieder einige Gemeindeglieder mit nach Mediasch. Wir bringen nicht nur Hilfe, sondern feiern auch Erntedank- und Gemeindefest mit unseren Freunden.

 

 

2019 - Lieder helfen in Rumänien

Unter diesem Titel berichtete der "Fränkische Tag" am 13.05.2019.

 

2018 - Hilfe und Partnerschaft

Zurück von der diesjährigen Partnerschaftsreise nach Mediasch. Wie in all den vergangenen Jahren wurden Spendengelder gesammelt. Bei Konzerten mit dem Posaunen- und dem Kirchenchor, beim Weihnachtsmarkt oder aber bei Familienfesten kamen wieder Geldspenden zusammen. 320 Lebensmittelpakete konnten davon gepackt und verteilt werden. Rumänien ist - mit Ausnahme Bulgariens - das Land mit den niedrigsten Renten und mit den größten Gegensätzen zwischen armen und reichen Rentnern in der EU. Die Lebensmittelpakete sind bei den Rentnern und den kinderreichen Familien eine Hilfe im Alltag. Zwar kann man in Rumänien so ziemlich alles kaufen, aber die Preise haben Westniveau.
Seit einigen Jahren unterstützt der Helferkreis auch das Altenheim in Hetzeldorf, das zur Kirchengemeinde in Mediasch gehört und das 30 Bewohner aufnehmen kann. Weil die Bewohner nur einen Bruchteil der Heimkosten aufbringen können und da staatliche Zuschüsse jedes Jahr geändert werden und es niemals sicher ist, ob der Staat im jeweiligen Jahr das Heim unterstützt, muss die Leitung einen Großteil des Unterhalts von Spenden bewerkstelligen.
Eine große Firma spendet uns seit einigen Jahren Hygieneartikel für das Altenheim; diese Spenden müssen mit einer Spedition verschickt werden. Ein Mitreisender vom vergangenen Jahr organisierte spontan nach seiner Rückkehr einen Transport mit warmer Kleidung. Auch diese wurde im Januar von einer Spedition nach Mediasch geschafft.
Eine kleine Gruppe von 7 Personen, darunter auch Herr Pfarrer Schlee, nahm in diesem Jahr an der Fahrt teil, die der Arbeitskreis organisiert hatte. Besucht wurden verschiedene geschichtsträchtige Orte wie Malmkrog, Birthälm, Hermannstadt und das Altenheim in Hetzeldorf. Als ganz besonderer Ausflug galt die Fahrt ins Szeklerland. Bei einer Wanderung bei herrlichem Herbstwetter führte Pfarrer Ziegler die Gruppe in den Salzcanyon an der alten Salzstraße.
Es gab Gemeindebegegnungen beim alljährlichen Gemeindefest, das traditionell immer am Erntedankfest stattfindet, ein Abendessen mit den Pfarrern und dem Kirchenvorstand und viele persönliche Gespräche.
Der Helferkreis erlebt jedes Jahr, wie wichtig der persönliche Kontakt ist und dankt allen Spendern für ihre Mithilfe.

Irmgard C.

2017 fand die Partnerschaftsreise nach Mediasch mit Hilfsaktion vom 27.09. - 03.10. statt. Hier der Bericht dazu. Bilder von dieser Reise in unserer Bildergalerie.

Am 2. Oktober 2016 wurde beim Erntedank- und Gemeindefest des Kirchenbezirks Mediasch auch das 25-jährige Bestehen unserer Partnerschaft gefeiert. Die Hilfsaktion fand ebenfalls wieder statt. Hier der ->Zeitungsartikel dazu. 

Ein Beispiel unserer Partnerschaft ist in diesem Bericht aus dem Jahr 2015 beschrieben.

 

Pressestimme zum Konzert 2017

Pressestimme zum Konzert 2016

Pressestimme zum Konzert 2013 (mit Bildern).

Tütenpacken 2013:

Aktion 2013 - Packen der Tueten from paul-admin on GodTube.

 

Zu den vergangenen Hilfsaktionen berichtete die Presse ebenfalls:

Aktion 2012

Aktion 2011

Aktion 2010